2016-08-26

Briefwechsel J.W.v.Goethe und C.F.Zelter:An Zelter 25.11.1821 ( 380)



380. An Zelter 25.11.1821

Beikommendes hat die Absicht, Ulriken bei Herrn Grafen Brühl freundlich und schicklich einzuführen.

Schultz aus London habe gesprochen; es ist ein feiner Mann.

Das Geld sende nicht gleich wieder, sondern behalt’ es an Dir; ich wünsche manchmal in Berlin über etwas zu disponieren, auch hat ja Doris uns allerlei Nasch waren zu senden versprochen.

Grüße alles und laß die Mädchens manchmal schreiben, damit die durch eure Abreise in unser Haus gefallene Lücke einigermaßen ausgefüllt werde. Womit denn das Beste gewünscht und gehofft sei.

Weimar, den 25. November 1821. G.

alle Briefe                                                                                                                                     weiter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de