2016-08-04

Gedichte von E. Geibel: Mädchenlieder-3 (90)



3.

Gute Nacht, mein Herz, und schlummre ein!
In diesen Herbstestagen
Ohne Blumen und Sonnenschein
Was willst du schlagen?

Dein Schmerz ist aus, deine Lust ist tot,
Verweht sind Lenz und Lieder;
Der Liebe Röslein purpurrot
Blüht nimmer wieder.

Singend zog er ins Land hinein,
 Der falsche, liebe Knabe -
Und du? - Im stillen Grabe
Schlafe, mein Herz, schlaf ein!
Alle Gedichte von Geibel                                                                                                         weiter


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de