11.08.2016

Gedichte von Gottfried Keller: Sabine (88)



 13. Sabine

Du hast wohl dicht verschlossen
Dein Gärtlein, frommes Kind,
Da diese Heckensprossen
So eng verwachsen sind?

Doch blüht die Unschuld immer
Darin, soviel ich seh;
Sonst war es Lilienschimmer:
Nun ist es weißer Schnee!
alle Gedichte von Keller                                                                                                              weiter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de