22.08.2016

Gedichte von L. Eichrodt: Leichter Sinn (56)



  Leichter Sinn

Und wär meine Sehnsucht alle gestillt,
Und wäre mein heißester Wunsch erfüllt,
So bliebe
Die Zukunft mir zur Qual verhüllt –
Denn ohne Schmerzen keine Liebe.

Und dächt ich an Krankheit oder Tod,
An Alles, was Menschenglück bedroht,
So triebe
Am schaurigen Abgrund schnell mein Boot –
Denn ohne Schmerzen keine Liebe.

Drum besser, mit leichtem lockeren Sinn
Zu segeln über die Tiefe dahin!
Es bliebe
Mir sonst nur voller Schmerzensgewinn –
Ach! ohne Hoffnung keine Liebe!

alle Gedichte v. Eichrodt                                                                                                           weiter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de