2016-08-28

L. Eichrodt: Das Buch Biedermaier- Nachtlied (26)




 Nachtlied

Bei dem Unschlittlichte
Sitz' ich hier und dichte
Dieses Lied der Nacht,
Alle uns're braven
Bürgersleute schlafen,
Nur der Biedermaier wacht.

Horch, ein Frühlingsregen
Träufelt milden Segen,
Während Alles ruht,
Träumet froh, ihr Leute,
Eure Lust und Freude
Däucht dem Biedermaier gut.

Obrigkeit und Hirte,
Schlafet ohne Bürde
Schlummert leicht und süß,
Ach, die besten Tage
Haben ihre Plage,
Biedermaier wünscht Euch dieß.

Schlumm're sanft, mein Liebchen,
Schlumm're sanft mein Bübchen,
Sanft mein Töchterlein,
Mit des Gatten Minne,
Treuem Vatersinne,
Biedermaier liebt euch rein.

Bei dem Unschlittlichte
Sitz ich hier und dichte,
Nur mein Auge wacht,
Mensch und Vieh hienieden,
Allen wünscht in Frieden
Biedermaier gute Nacht.

alle Gedichte der Sammlung                                                                               weiter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de