2016-08-30

L.Eichrodt-Lieder des Buchbinders Horatius Treuherz- Lehrgedicht (38)



 Lehrgedicht

Kurz nur ist das Menschenleben
Und die Kunst ist lang allein,
Jedem ist es nicht gegeben,
In der Feder gut zu sein.

Aber Jeder könnte nehmen
Gute Bücher in die Hand,
Daß er nicht sich braucht schämen,
Wenn man spricht von allerhand.

Bildung ziert den Freigebornen,
Hebt den Jüngling, ehrt den Mann,
Und von Hinten und von Vornen
Sieht man Jedem Bildung an.

Darum legt Euch an den Laden,
Aber lest nicht viel bei Licht,
Denn es möcht' den Augen schaden
Und das möcht' ich selber nicht!


alle Gedichte der Sammlung                                                                                                weiter


alle Gedichte nach Themen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de