29.09.2016

Goethes Briefe an Ch.v.Stein: 15.08.1780 (410)

(410) 15.08.1780

Nachdem ich Sie zweymal bey sich gesucht, haben mich falsche Stimmen in den Stern, auf die Wiese bis in meinen Garten gelockt, ich glaubte Sie immer vor mir zu hören, nun will ich in Ihrem Andencken einen stillen Abend geniessen und mich auskühlen, und über heut und morgen nachdencken. Der Herzog wünscht die Vögel zu Ende dieser Woche da giebts noch was zu treiben. Schicken Sie mir einen Bissen mit Freundlichkeit, und Herdern den Jaques le fataliste. Adieu beste.

d. 15. Aug. 80. G.



alle Briefe an Charlotte                                                                                                weiter





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de