01.10.2016

Briefwechsel J.W.v.Goethe und C.F.Zelter: An Goethe 19.03.1823 (403)




403. An Goethe 19.03.1823

Berlin, 19. März 1823. 

Mit welcher Freude ich Dein eigenhändiges G. auf der Außenseite von Augusts Briefe vom 16. März sogleich wiedererkannt habe, wissen die Götter. Dieses G. verrät die alte feste Hand, an der ich Dich wiedererkenne, wo ich Dich finde.

Dieses G. habe mit Deinem Siegel ausgeschnitten und außen an meine Türe geheftet, damit jeder zu mir Kommende sogleich erfahre und erkenne, daß bei mir das Leben wohne, daß Du lebst. Dr. Schubarth erkannte sogleich die Bedeutung.

Den 23. März.

Heute geht meine Marterwoche an, und so will ich nur das Blättchen mit dem Wunsche schließen, bald ein »Treulichst« von Deiner Hand zu sehn.

Von Neuigkeiten wüßte nichts als die allgemeinste Teilnahme an Deiner Genesung zu melden.

Stich wird auch besser und fährt aus; Buggenhagen aber ist Schlächter worden. Dieser ist vor einigen Jahren seinem Vater aufs Theater entlaufen, das ihm keinen Ruhm gebracht hat; nun ist der Vater gestorben (an zu vielem Fleischessen), und der Herr Sohn übernimmt des Erblassers Schlächterei. Daß solche Begebenheiten den Berlinern zu Witze helfen, weißt Du ja; zur Vernunft werden sie ja, so Gott will, auch kommen. Amen!

Der Deinigste

Z.

Du läßest ja wohl das einliegende Briefchen nach Jena abgehn.

Deinen neuesten Band (»Champagnefeldzug«) habe noch nicht von Dir und also erst einmal gelesen. Was von Deiner Hand kommt, lese ich ganz anders.

Seit dem Kriege und dem hier lebendigen Militärwesen haben die Regimenter sich gute und starke Orchester zugelegt, die sich denn in Gärten und Tanzsälen gemischter Zuhörerschaft erfreuen und rauschende Musiken aufführen, unter welchen einige Schlachtmusiken so Beifall finden, daß sie wiederholt angekündigt werden.

So fragt ein Bürger den ändern: »Aber sage mir, was die Schlachtmusiken, da man Heulen und Zähnklappen hört, mitten im Frieden bedeuten.« — »Narre!« spricht der andere, »lies doch weiter! Wie wollen sie denn Wurst fressen, wenn sie nicht schlachten?« — »Ja so!«

alle Briefe                                                                                                                                     weiter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de