2016-10-04

Briefwechsel J.W.v.Goethe und C.F.Zelter: An Zelter (25.) Juni 1823 (410)



410. An Zelter (25.) Juni 1823

Das bis auf den letzten Augenblick meiner Abreise verspätete Heft zu übersenden, ist meine letzte Pflicht in Weimar. Möge es den Freunden zu einiger Unterhaltung dienen und mich ihnen vergegenwärtigen, wie sie mir nahe waren, als ich es teilweise verfaßte und im Ganzen redigierte. Mehr ist mir nicht erlaubt zu sagen; die treusten Wünsche begleiten diese Sendung.

Die gute Doris hat uns durch ihre Ankunft sehr erfreut und zweimal das Mittagsessen mit uns zu nehmen beliebt. Auch die übrigen Frauenzimmer habe gesehen und bin durch mancherlei Erzählungen in Deine gegenwärtigen turbulenten Zustände versetzt worden. Mögest Du meiner freundlich gedenken, bis ich wieder einmal zu mehr umständlicher Mitteilung Raum finde.

Tausend Lebewohl! 

Weimar, den (25.) Juni 1823. G.

alle Briefe                                                                                                                                     weiter



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de