2016-11-01

F.v.Bodenstedt- Die Lieder des Mirza-Schaffy-Hafisa-Glauben und Leben-8 (132)





 8.

Der Muschtahib singt:

Wenn alle Gläubigen die rechten Pfade gehn,
So bleibt mir nichts, als ihnen nachzusehn –
Wie aber könnte ich dabei bestehn!

Wenn jeder Durstige selbst sucht den Weg zum Quell,
Der ihm entgegenrieselt klar und hell,
Bin ich ein überflüssiger Gesell.

Doch lieber trübe ich die Quellen allesamt,
Als daß ich wank' und weich' aus meinem Amt –
Wer mir nicht folgen will: der sei verdammt!

alle Gedichte Mirza-Schaffy                                                                                                        weiter

                  alle Gedichte nach Autoren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de