2016-12-08

Gustav Schwab-Sonette- Sonett (21)



  Sonett

Mit Uebersendung von Flemmings Gedichten an ein Paar im Dörflein
Winzerhausen.

Mein Flemming! dich, auf Reisen wohlerfahren,
Auch heute send' ich dich auf eine Reise,
Wenn du noch sängst, zu dieser Wandrung Preise,
Fürwahr, nicht würdest du die Stimme sparen.

Im Maienmond, von dem in jungen Jahren
Du trunken sangest fast in jeder Weise,
Durchwanderst du das Land in stetem Kreise
Von ros'gen Bäumen, Reben, Blumenscharen.

Umringt von grauen Burgen, süßer Mahnung
An deine Zeit, begrüßt dich Winzerhausen,
Und füllt dein Dichterherz mit Herbstesahnung.

Und, o wie ließest du dein Brautlied schallen,
Sähst du zur dichten Rebenlaube draußen
Ein selig Paar im Abendlichte wallen!

alle Sonette                                                                                                                                weiter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de