2016-12-14

L. Eichrodt-Lyrische Karikaturen- Aus dem Buch der Liederlichkeit-1 (3)


 Aus dem Buch der Liederlichkeit

1.

Ich möchte gerne, wo an allem Ort
Ein hohes Fauenbild sich quälend sehnet
Nach Liebesthat zu süßem Liebeswort,
Ihr nahen, da sie Gluth sich nahe wähnet
Und harret einsam an dem Steine dort,
Dran sie gedankenvoll und prächtig lehnet:
Ich möchte solcher Edeln jede finden
Zu trauter Stunde, wenn die Strahlen schwinden.

Die rohen Narren, Männer sonst genannt,
Gehn ihr vorüber, witzlos, ohne Fühlen,
Mich hat ein unsagbarer Blick gebannt,
Am Säulenschacht muß ich die Stirne kühlen,
Auf reinen Formen weil' ich unverwandt,
Mit Aug' und Sinn in Reiz mich einzuwühlen.
Schon ist der Finger neckend Spiel begonnen
Und ernste Rede führt zum Thron der Wonnen!

alle Gedichte lyrische Karrikaturen                                                                                         weiter

                      alle Gedichte nach Themen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de