2017-01-21

Briefwechsel J.W.v.Goethe und C.F.Zelter: An Zelter 03.04.1825 (450)





451. An Zelter 03.04.1825

Aus Beikommendem siehst Du, mein Teuerster, daß wir soeben im Begriff sind, einen neuen Rogus aufzuschichten. Beantworte die Fragen einsichtig-freundlich; mir aber im besondern vermelde, ob Dir bei euren ersteren Theaterbauten sowie bei den letzteren irgend noch ein Hauptgedanke oder Bedenken beigegangen, was man vielleicht nicht aussprechen mag, aber einem Freunde gar wohl mitteilt. Und so assistiere aus der Ferne als gegenwärtig Deinem alten Treuen, der noch in den Fall kommt, künftigem Ernst und Scherz, unausbleiblichen Torheiten und Verwirrungen sowie äußerer Lust und inneren Verdrießlichkeiten einen abermaligen Schauplatz zu eröffnen. 

Und so fort an! Treulichst

Weimar, den 3. April 1825. G.


alle Briefe                                                                                                                                     weiter



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de