2017-01-06

Gedichte von L.Dreves: Herbst und Grab-1 (23)





Herbst und Grab

1.

Herz, wie wird's freudenleer
In dir und um dich her,
Frühling und Jugendzeit
Alles wie weit, wie weit!

Ringsum deckt Reif die Flur;
Könnt' ich doch schlafen nur,
Schlafen von Allem aus
Tief in der Erde Haus.

O wie so weit, so weit
Liegst du nun, goldne Zeit;
Frühling und Jugendglück,
Kehrt ihr nie mehr zurück?
alle Gedichte von L.Dreves                                                                                                        weiter

alle Gedichte nach Themen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de