16.01.2017

L.Dreves: Frühling, Wald und Wanderschaft-Abendlieder im Walde-3 (3)



3.

Nun schlummert rings im Kreise
Der Menschen müde Schaar,
Der Wald nur spricht noch leise
In Träumen wunderbar.

Der Mond mit treuen Mienen
Steht Wach' am Himmelsblau,
Goldfunkelnde Sterne ziehen
Durchs tiefe, dunkle Blau.

Die frommen Blumen neigen
Ihr Haupt, wie zum Gebet,
Ein andachtsvolles Schweigen
Durchs All der Schöpfung weht.

Und da ich ringsum schaue,
Wie deucht mir auf einmal
Verherrlicht Strom und Aue,
Umleuchtet Berg und Tal.

Die weite Erdenrunde
Mir ist, als ob ich säh'
Sie jetzt in stiller Stunde
Verklärt in ihrem Weh'.


alle Gedichte d.Sammlung                                                                                                          weiter

Gedichte nach Themen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de