08.02.2017

A.J.Schindler (v.d.Traun) : Isabella-1 (19)





         Isabella

       1.

Das alte Schloß, das schöne Schloß
Geht nicht aus meinem Sinn,
Die grauen Türme stolz und groß,
Die Wolken drüber hin!

Der grüne Wald, der frohe Wald
Umfängt es — ach! — so schön,
Von Vogelmelodei'n durchschallt,
Von Jägerhorngetön.

Der schnelle Fluß, der klare Fluß
Das Mauerwerk bespült,
Sein eisigfrischer Wogenguß
Die hohen Hallen kühlt.

So herrlich ist es aufgebaut
Das Schloß am Waldesrand,
Und drinnen wohnt die schönste Braut,
Die schönste Braut im Land!

Sie hebt das schöne Haupt und spricht:
Wie gut bin ich bewahrt!
In meinen Türmen sich zerbricht
Das Schwert mein Widerbart.

Es locken in den lauten Wald
Ihn süße Melodei'n,
Dort schläfern seine Kräfte bald
Die grünen Feen ein.

Und keine Brücke trägt der Fluß,
Und keinen Kahn die Flut,
Und wer durch kalte Wellen muß,
Verliert zuletzt die Glut."

O prahle nicht! die Mauer bricht,
Mir kommt die Fee nicht bei,
Und alle Wasser löschen nicht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de