2017-02-18

Gedichte v. Aloys Schreiber: Der Hausvater und die Gäste (24)





Der Hausvater und die Gäste

Was ich liebe, find' ich hier:
Wack're Freunde, seyd willkommen!
Auf, die Plätze zwischen mir,
Und der Frau vom Haus genommen!

Schont die vollen Flaschen nicht,
Laßt uns froh im Kreise schweben;
Alles, nur die Wirthinn nicht,
Sey euch heute preis gegeben.

Lärm und Freude paaren sich;
Lasset Stuhl und Tisch sich drehen,
Werfet alles um, auch mich,
Nur die Wirthinn laßt mir stehen.

Meldet sich der Schlaf-man kann
Höflichkeit nicht weiter treiben-
Nehmt mein Bett, nur werd' ich dann
Wach mit meinem Weibchen bleiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de