19.02.2017

Gedichte v. Aloys Schreiber: Die Nachtigall (34)





Die Nachtigall

Es hauchten Mayenlüfte,
Ich saß im Strauch allein,
Es wehten Blumendüfte
Her mit dem Mondenschein;

Mir war's als müßt' ich fragen!
Ist alles todt und stumm?
Es trieb mich an, zu klagen,
Ich wußte nicht, warum?

Ich hab' es nicht erfunden,
Das Lied, das dich bewegt,
Ich singe nur in Stunden,
Wo's tief in mir sich regt.

Sie wohnt nicht in der Kehle,
Die Zauber-Melodie,
Sie quillt mir aus der Seele,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de