2017-02-21

Gedichte v. Aloys Schreiber: Warnung (50)



Warnung

Siehe, halb versteckt in zartes Laub,
Lacht dir dort die goldne Frucht entgegen,
Aber, Wand' rer, strecke nicht verwegen
Deine Hand nach ihrem Raub!

Harre, bis die Zeit ihr Reife gab!
Sprengt der Herbst einst ihrer harte Schale,
O dann fällt zu deinem Pilgermahle
Sie, auch ungepflückt, herab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de