2017-02-04

Gedichte v. W.Michel: Versönung (44)


 



 
 Versöhnung

Mir wird so oft ums Leben bange,
Wenn ich in Nächten einsam gehe
Und überm dunklen Wolkenhange
Die sehnsuchtlosen Sterne sehe.

Doch sanken stets die Schleier nieder,
Der Erdenaugen trüber Bann:
Die Liebe sah ich immer wieder,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de