2017-02-12

Gedichte von A.Friedmann: Jahreszeiten (14)



Jahreszeiten

Wir sahen uns flüchtig und liebten uns heiß,
Am Tag und getrennt auch in Träumen.
Wir liebten uns heiß, wie's die Jugend nur weiß,
Wir schwuren uns Treue und küßten uns leis,
Grün war das Laub an den Bäumen!

Und als der Juli gezogen in's Land,
Begann unser Sehnen zu säumen;
Sie gab mir die Hand, und die Liebe, sie schwand,
Die einst uns umschlungen mit purpurnem Band,
Roth war das Laub an den Bäumen!

Sie wandelt am Arm eines Mannes dahin
Und lebt in vergoldeten Räumen,
Sie liegt mir im Sinn, ich aber, ich bin
Vergessen, verrahten, mein Glück ist hin-
Fort ist das Laub von den Bäumen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de