13.02.2017

Gedichte von A.Friedmann: Spaziergang (20)



Spaziergang

Das Land liegt still und eben,
Die Berge schimmern grau,
Die Sonne seh' ich schweben
Hinab durch's rosige Blau.

An meinem Arme führ' ich
Die süßeste, blondeste Frau,
Den wonnigsten Atem spür' ich
Und fühl' ihren Herzschlag genau.

Ich sag' in's Ohr ihr hinüber:
„Wie schön jetzt die Sonne erstirbt!
Sie flüstert: „Mich hungert, mein Lieber,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de