23.02.2017

Gedichte von Carl Busse: Ein Bild (15)




Ein Bild

Ich fand vor Jahren einst ein Bild zum Kauf,
Das stieg mir plötzlich heute wieder auf.

Ans kleine Fenster klopft im Sonnenglanz
Des wilden Weines grüner Blätterkranz,
Die junge Mutter deckt den Säugling zu,
Wiegt leisen Sanges ihn in Schlaf und Ruh,
Der Vater darf nur auf den Spitzen gehn,
Und selbst die Uhr muß heute stille stehn.
Die Fliegen summen durch den Sonnenschein,
Großmütterchen nickt hinterm Ofen ein,
Die Menschen flimmernd von dem Licht beschienen,
Das Glück, unsichtbar, mitten unter ihnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de