2017-02-26

Gedichte von Carl Busse: Landidyll (45)




Landidyll

Ich ging zur Nacht über Rain und Feld,
Die Sterne standen über der Welt
Verhalten glänzend in glimmender Glut....
Am Wege rechts lag ein Bauerngut.
Im Garten blühte Ligusterkraut,
Auf dem Strohdach hatten Störche gebaut,
Ein Kuhgebrüll aus einem Stall,
Sonst tiefer Frieden überall.

Da plötzlich im Garten ein sachter Schritt,
Der hutsam über den Rasen tritt,
Ein leises Knurren, der Hund schlägt an,
Bald ist er ruhig, er kennt den Mann,
Und hinter den Scheiben am Rankengeflecht
Erwartet die Bauerndirne den Knecht,
Sie hat ihm das Fenster schon aufgemacht-
O du liebe, prächtige Sommernacht!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de