2017-02-27

Gedichte von Carl Busse: Liebesfülle (47)




Liebesfülle

Nun sei getrost, nun muß die Trübsal enden,
Ein Weilchen noch-wir stehn in lauter Glück;
Gescheucht von meinen Händen,
Flieht alles Dunkle weit zurück.
An meine Brust sollst du dein Köpfchen legen,
Mein junges Herz soll deine Stätte sein,
Das ist so reich und ist so voll von Segen,
Du bist ja mein…
Der Lärm der Welt verbrandet stetig linder,
Weitab, weitab-Er stört uns nicht,
Wir sehn geblendet wie zwei selige Kinder
In lauter Licht.
Ein ew'ger Sommer unser ganzes Leben,
Und bringt der Juni Rosen uns zurück,
Dann ist es Zeit, dann soll es Hochzeit geben,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de