2017-02-27

Gedichte von Carl Busse: Meerbild (48)




Meerbild

Ein steigender Felsen nur weit und breit,
Sonst wellenblaue Unendlichkeit.

Ein freudiger Wind bläst drüber her
Und gräbt sich schwankende Thäler ins Meer.

Vom blauen Himmel spielt sonnige Glut
Herab auf die mittagschauernde Flut.

Und der Felsen ragt nur weit und breit
Allein in der blauen Unendlichkeit.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de