08.03.2017

C.Busse-Vagabunden: Furcht (45)




Furcht

Wie Rauch liegt' s überm Flusse-Nebel
kriechen hin,
Das ist die Stunde der Eule, der grauen Gevatterin.
Weit aus verrufnem Gemäuer, aus Wäldern
kommt sie her-
O daß am finstren Himmel ein einzig Sternlein
wär'!

Unhörbar soll sie fliegen-Ich hör' und seh' sie
nicht,
Mir ist, die grauen Flügel streifen mein Angesicht.
Und die  Nebel dampfen herüber- wann gehn
sie über mich hin?
O daß ich den Menschen so ferne und Gott noch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de