2017-03-12

C.Busse-Vagabunden: Traumkönig (58)




Traumkönig

Ich bin ein lustig Königskind
Dem alle gern Gespielen sind,
Mein weißes Schloß am Berge
Umfährt des Nachts der Wind.

Und wenn im Land der Frühling blüht,
Dann klingt mein Horn durch Nord und Süd.
Es kann kein' Jungfer beten,
Ihr Mund wird rot und glüht.

Und Arm und Reich, und Groß und Klein:
Des Herzogs holdes Töchterlein,
Die Hirtin auf der Heide-
Sie alle werden mein!

Wie rann' ich süß und wunderbar,
Der Nachtwind hält den Atem gar-
Bald schauert unter Küssen
Ihr schwarz' und goldnes Haar.

Und weckt sie dann der Glockenschlag:
Was nur ihr Mund so glühen mag?
Die matten Augen schließen
Sich vor dem hellen Tag!

Hast du ein Liebchen treu und heiß,
So wärm' dich gut und sing' im Preis
Auch sie lag mir am Herzen,
Davon sie selbst nichts weiß!

Ich bin ein lustig Königskind,
Dem alle gern Gespielen sind,
Mein weißes Schloß am Berge

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de