01.03.2017

Gedichte von Carl Busse: Tief am Wege sterben (66)




Tief am Wege sterben…

Wir waren arm und das Leben war schwer,
Wir sahn kein Fünkchen Hoffnung mehr.
Du gingst; und mutterseelenallein
Ich sank so tief in Schlamm hinein.
Verdorben ich- gestorben du-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de