2017-04-14

Gedichte von S.A.Mahlmann: Der Schäferin Klage (6)





Der Schäferin Klage

Amyntor, treues Herz!
Du bist der Welt entgangen,
Doch hörst du mein Verlangen,
Doch siehst du meinen Schmerz!

Wenn mich der Morgen weckt,
So weid' ich meine Heerde
Rund um das Fleckchen Erde,
Das dich, Geliebter, deckt.

Die Rebe wieder blüht
Und junge Weste kosen;
Doch meines Lebens Rosen
Sind alle längst verblüht!

Nur einmal war ich froh!
Wohl Luft und Liebe glühten;
Ich stand, ein Baum voll Blüten,
Doch nie wird's wieder so!

Jetzt ist es Nacht und Ruh'-
In allen grünen Zweigen
Wohnt nur ein tiefes Schweigen!
O Herz, wann schweigst auch du?

weiter

Gedichte von Mahlmann

Gedichte nach Themen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de