21.04.2017

Gedichte von S.A.Mahlmann: Heimat (12)



Heimat

„Wo kommst du her, so bleich und blaß,
Du armes, liebes Kind?“
Ich komm' aus meinem Blumenland,
Aus meiner Mutter Haus.
Die Liebe hat mein Herz entwandt,
Ich muß in die Welt hinaus.

„Geh wieder heim ins Blumenland,
Eh' noch das Herz dir bricht;
Denn, ach! auf diesem öden Strand
Wohnt treue Liebe nicht.“
Der Himmel ist mein Blumenland,
Das Grab meiner Mutter Haus,
Da ist es so still, dort ist es so licht,
Der welket die Myrthe der Liebe nicht.
Drum geh' ich heim ins Blumenland,
In meiner Mutter Haus!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de