2017-04-29

Gedichte von S.A.Mahlmann: Rückkehr (23)



Rückkehr

Wohin mich flüchten vor der Weisheit Hohne?
Vor dem Vernünfteln meiner kleiner Zeit?
Steigt jeder Gott vor seinem Strahlen-Throne:
Wie wird mein Himmel leer und weit!
Wo rett‘ ich hin mein sehnendes Verlangen?
Welch Vorbild soll mein Glaube noch umfangen?
Wenn alles Große sinkt, wenn alles Hohe fällt:
Wo find‘ ich Kraft, die mich noch aufrecht hält?

Als liebend einst, von seinen Sternen-Auen,
Mein ew’ger Vater auf mich niedersah,
Wie war ich stark in Hoffnung und Vertrauen!
Mein schwaches Herz war seinem Gotte nah!
Und Engel stiegen freundlich zu mir nieder,
Und alle Menschen waren meine Brüder!
Wir ruhten, kindlich froh, mit unsrer Sorg‘ und Lust,
An Eines Vaters liebevoller Brust.

Wer hat mir meinen Himmel frech verschlossen?
Kann Menschen-Weisheit schönre Tempel baun?
Ich muss das Licht, wo edle Taten sprossen,
Ich muss des Lebens Sonne wieder schaun!
Zu höhrer Würde fühl‘ ich mich berufen!
Ich flüchte mich zu meines Altars Stufen,
Zu meines Gottes Blick, in meines Vaters Schoß!
Der Glaube nur, die Liebe nur macht groß!

O, stärkt mich, Heil’ge, die ihr längst vollendet,
Und die ihr huldreich mich umschwebt!
Lasst mich einst enden, so wie ihr geendet!
Lasst mich erstreben, was einst ihr erstrebt!
Was euch so kühn zu Gott beflügelt,
Das soll auch mir noch Kraft verleihn!
Was ihr mit eurem Tod besiegelt,
Das soll mein Kleinod ewig sein!

Du, Göttlichster, gib Mut und Kraft von oben!
Sei Licht und Stern in meiner Nacht!
Zum Gott hat dich die reinste Lieb‘ erhoben,
Zum Menschen dich der tiefste Schmerz gemacht!
O Herz, das, als dich alles höhnte,
Noch sterbend Lieb‘ und Segen sprach,
Das mich mit Gott, mit Welt, mit mir versöhnte,
Du göttlich Herz, dir folg‘ ich nach!

Du trankst den Kelch! Sei auch mein kleines Leben
An Freuden noch so karg und arm:
Nur sei mein Sinn dem Heiligsten ergeben,
Nur sei mein Herz in deiner Liebe warm!
Das Leben eilt, der Erde Fesseln schwinden,
Die ew’ge Nacht umarmt uns Alle gleich –
Erlöser, dann lass mich Erlösung finden!
Und nimm mich in dein himmlisch Reich!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de