02.05.2017

Gedichte von Carl Siebel: Abend (1)



Abend

Nun ist es stiller Abend wieder;
Den Tag singt Glockenklang zu Grab;
Die Sonne sank im Westen nieder
Und linde Dämm' rung steigt herab.

Mir ist, ich hört', wie Schlaf und Träume
Die Schöpfung küßten neben mir:
Es weht ein Hauch durch Flur und Bäume
Und lispelt: „Friede sei mit dir!“


weiter

alle Gedichte von Siebel

Goethe auf meiner Seite

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de