2017-05-11

H.Löns: Junglaub- Dezember (33)





 Dezember

Weißer Reif an allen Zweigen,
Schwarze Krähen in der Luft –
Priesterworte – Häupter neigen
Weinend sich auf eine Gruft.

Hoch mein Haupt, kalt die Gebärde,
Angst und Trauer – keine Spur:
Aus der Erde – in die Erde:
Alte Mode der Natur.

Priesterworte: »Demut, Liebe,
Himmelswonne nach dem Tod!« –
Wahrheit: wilde Liebestriebe,
Neid und Haß und Kampf um Brot!

Weiterwandern, Schluchzen, Klagen
Klingt verhallend übers Brach.
Hundert schwarze Krähen jagen
Einem kranken Hasen nach.

Todesangstschrei. Fortzutreiben
Seine Peiniger – Verkehrt!
Immer wird das Opfer bleiben,
Wer sich seiner Haut nicht wehrt.

Ich auch habe keine Freunde,
Auch nach mir hackt mancher Schlag,
Nicht die Liebe – meine Feinde
Halten meine Tatkraft wach.

Doch ist Mut in meinen Armen,
Geist und Wille riesengleich –
Platz! – und hofft auf kein Erbarmen,
Weg frei! sonst zertret' ich euch.

Münster, 31. Dezember 1889

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de