07.08.2017

Die Rose und das Glück (10)



Die Rose und das Glück

An dem Dornenstrauch
Blüht so manche Rose,
Unter Dornen auch
Lacht das Glück, das lose!

„Röschen mein, sag mir,
Wozu hast du Dornen eben?“
„Sagen will ich's Dir:
Ich mag in Ruh' gern leben!“

Jeder hascht nach uns,
Nach Glück und Rosen!
Jeder will mit uns
Vertraulich kosen!

Hätt' ich Dornen nicht,
Ohn' Schutz ich wäre!
Für den, der mich bricht,
Groß ist Vorsicht ne Lehre!

Glück wollen all'
Wandeln auf Rosen!
Doch müssen all'
Erst darum kosen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de