2017-08-13

Frühlings Abschied (15)



   Frühlings Abschied

Es tönt wie tiefes Klagen
In Wald und Felder draus:
Zerrissne Wolken jagen,
Lieb Frühling zieht nach Haus.

Und mit ihm dürfen ziehen
Die kleinen Sänger all,
Die Blumen, die noch blühen,
Das Lied der Nachtigall.

Und sind in dem Gefolge
Des Morgens frühe Pracht,
Manch' gold'ne Abendwolke,
Manch' warme Sommernacht.

Treu saß er mir im Schooße,
Ich nannte ihn mein Glück,
Sie da, jetzt geht der Lose-
Lässt mich allein zurück.

Und doch hab ich gesungen
Ihm frohe Lieder viel,
Helltönend hat geklungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de