2017-08-07

Theodor Tannen-Gedichte: Die Liebe (9)



Die Liebe

Liebe, inhaltschweres Wort,
Süß'stes Wort von Allen!
Trag' Auf Deinen Flügeln fort
Mich, nach Wohlgefallen.
Schauk'le mich in Deinem Kahn
Auf des Lebens Wellen,
Laß von Deinem süßen Wahn
Alle Segel schwellen!

Hei, wie geht es munter fort
Durch den Strom des Lebens,
An dem Ufer blühen dort
Blume nicht vergebens!
Laß den Hoffnungswimpel wehn
Bis zum fernen Lande,
Laß in Dir mich untergehn
Lieb', auf Deinem Strande!

O, welch süßes Untergehn!
Satt in Lieb' sich trinken,
Trunken auf zum Himmel sehn,
Wo die Sterne blinken!
Ja, die ganze Welt ist Lieb',
Liebe lebt im Wurme!
Lieber war der Schöpfungstrieb,
Lieb' ist selbst im Sturme!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nachrichten an:

geologe.ef@gmx.de